GT FOOTBALL PRO

Ausbildungsmanagement
Im Leistungsfußball

Hannover 96

 

HANNOVER 96

VfL BOCHUM 1848

TRAIWI Energie Cottbus

 

 FC ENERGIE COTTBUS

LSB NRW TRAIWI

 

LSB NRW

traiwi-transferpreis

Transferpreis 2010

VfL wechselt von „Easy2Coach Club” zu A.M.S

A.M.S VfL Bochum 1848

 

24. September 2013

Die Nachwuchsabteilung des VfL Bochum 1848 wird ab sofort auf das Ausbildungs-Management System (kurz: A.M.S) setzen. Man verspricht sich von der neuen Software eine Arbeitserleichterung für alle Nachwuchstrainer und eine lückenlose Dokumentation von Statistiken und Spielerwerten.

„Mit dem Umstieg von »Easy2Coach Club« auf »A.M.S« ist es uns möglich, eine noch genauere Dokumentation zu erreichen. Die neue Datenbank hilft uns zum Beispiel bei der Erstellung mittelfristiger Karrierepläne für unsere Top-Spieler und auch in der Belastungssteuerung hoch belasteter Spieler“, umriss Alexander Richter, Nachwuchsleiter beim VfL Bochum 1848, die Vorteile. Die neue Software, die von unserem Partner TRAIWI unter Leitung von Jörn Menger erstellt wurde, soll zudem bei der Erfassung von Spielberichten, der Dokumentation von Trainingseinheiten und der Diagnose von individuellen Spielerentwicklungen helfen. So lassen sich mit den neuen Daten beispielsweise Stärken und Schwächen innerhalb der Mannschaft erkennen und in der täglichen Trainingsarbeit leichter praxisnah integrieren.

Trainer können miteinander kooperieren

Neu ist das „Interagieren“ innerhalb der Software. Die Nachwuchstrainer der verschiedenen U-Mannschaften des VfL können selbstentwickelte Übungen auf das Portal hochladen und den Trainerkollegen zur Verfügung stellen. Um möglichst viele Daten zum Start der Software zur Verfügung zu haben, werden die letzten drei bis fünf Jahre von der U23 bis zur U15 nachgepflegt. So wird es möglich sein, Prognosen und Trends von Mannschaften und einzelnen Spielern genau nachzuvollziehen, um ein Maximum an Transparenz zu erreichen.

„Wir wollen versuchen, sehr detailliert alle Daten unserer Spieler zu erfassen und ihnen dadurch auf ihrem möglichem Weg zum Fußballprofi noch mehr zu helfen. Die Datenbank ersetzt niemals ein Training oder ein Spiel, ist aber ein weiteres Mosaiksteinchen auf dem Weg zu einer noch effizienteren Nachwuchsförderung“, so Richter abschließend.

Link: VfL wechselt von „Easy2Coach Club” zu A.M.S

Zurück zur vorherigen Seite